Angebote zu "Hannemann" (5 Treffer)

Neulich in Neukölln - Uli Hannemann
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 09.12.2017
Zum Angebot
Neulich in Neukölln: Notizen von der Talsohle d...
0,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 08.12.2017
Zum Angebot
Neulich in Neukölln
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Uli Hannemann hat es gewagt. Er ist nach Neukölln gezogen. Ja genau, Berlin-Neukölln - jener berüchtigte Bezirk, der seit Monaten durch die Medien geistert: als Beispiel für den Niedergang deutscher Innenstädte, als Hartz-IV-Kapitale, als sozialer Brennpunkt. Wie es ist, hier zu leben, davon berichtet Hannemann in seinen kleinen, aber feinen Schnappschüssen vom täglichen Wahnsinn - mit viel Biss und einer guten Portion anarchischem Humor. Mehr über Uli Hannemann und ´Neulich in Neukölln´ finden Sie hier. Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Wunschnachbar Traumfrau - Geschichten
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seht her, will ich zeigen, ich bin ganz normal, ich bin einer von euch. Ein weichgekochtes Ei zum Frühstück, Zahnseide, Telefongespräche, die man entgegen jeder Vernunft mit zeitraubenden Floskeln wie ?Hallo? beginnt, ein stümperhaft selbstgetöpfertes Schild an der Wohnungstür: ?Hier leben, lieben und lachen Sieglinde, Dieter und Christel Meth.? Uli Hannemann präsentiert in Wunschnachbar Traumfrau irrwitzige Schnappschüsse des Alltags - en miniature schaut er sich selbst und anderen beim Einkaufen, Fernsehen, Sport und Spazierengehen, kurz: beim Leben zu. Und zwar mit mindestens je drei lachenden und drei weinenden Augen. Uli Hannemann (*1965) zog 1985 nach Berlin und lebt seit 1992 in Neukölln. Nach diversen Probestudien arbeitete er unter anderem als Taxifahrer. Erste Texte erschienen 1998 in der Berliner Literaturzeitschrift Salbader, 2000 wurde Hannemann festes Mitglied der Lesebühne LSD - Liebe statt Drogen. Von 2004 bis 2015 las er auch bei der Reformbühne Heim & Welt. Er schreibt für die taz Glossen und Kolumnen. Vom Autor von Neulich in Neukölln (Ullstein) erschien zuletzt Die megascharfe Maus von Milo Vierundzwanzig neue Arbeiten des Herakles (Berlin Verlag).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die megascharfe Maus von Milo - Vierundzwanzig ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Keine gute Zeit für Griechenland: Die Drachme verfiel, Troja drohte, die Währungsunion zu verlassen, die Perser forderten den Peloponnes, um im Ferienparadies gemäß dem Gewohnheitsrecht des Stärkeren ihre Flotte zu stationieren, und jeden Tag gab es ein Dutzend Erdbeben. Man hatte das Gefühl, dass die Götter verrückt sein mussten, und das waren sie wohl auch. Außer Sklaven gab es im ganzen Land nur eine einzige Person, die ohne Lohn ackerte, angestellt vom skrupellosen König von Mykene. Der Name des Idioten: Herakles von Theben, ein trotz psychosomatischer Gebrechen liebenswerter Halbgott. Dieser hatte nämlich aus Versehen seine Frau erschlagen und das folgende Urteil lautete: 24 Strafarbeiten, die zusammen 24 Jahre dauern sollten, obwohl einige, wie »Die megascharfe Maus von Milo ansprechen (nüchtern!) und ihr die Handy-Nummer abluchsen«, auf den ersten Blick nicht viel Zeit in Anspruch nehmen würden. Aber sie sollten ja auch ordentlich vor- und nachbereitet werden. Herakles machte sich an die Arbeit. Uli Hannemann, geboren 1965 in Braunschweig, lebt als Autor in Berlin-Neukölln. Er ist Mitglied der Berliner Lesebühne »LSD - Liebe statt Drogen«.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot