Angebote zu "Heinen" (6 Treffer)

Heinen, Christina M.: »Tief in Neukölln«
33,80 € *
ggf. zzgl. Versand

»Tief in Neukölln«Soundkulturen zwischen Improvisation und Gentrifizierung in einem Berliner BezirkTaschenbuchvon Christina M. HeinenEAN: 9783837623215Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 2013Sprache: DeutschSeiten: 347Ma3

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 07.12.2017
Zum Angebot
»Tief in Neukölln« als Buch von Christina M. He...
33,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(33,80 € / in stock)

»Tief in Neukölln«:Soundkulturen zwischen Improvisation und Gentrifizierung in einem Berliner Bezirk Studien zur Popularmusik Christina M. Heinen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
»Tief in Neukölln« als eBook Download von Chris...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(32,99 € / in stock)

»Tief in Neukölln«:Soundkulturen zwischen Improvisation und Gentrifizierung in einem Berliner Bezirk Christina M. Heinen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.12.2017
Zum Angebot
Heinen, Christina M.: »Tief in Neukölln« (Tasch...
33,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2013Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: »Tief in Neukoelln«Titelzusatz: Soundkulturen zwischen Improvisation und Gentrifizierung in einem Berliner BezirkAutor: Heinen, Christina M.Verlag: Transcript Verlag

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 03.12.2017
Zum Angebot
Berlin
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle wollen nach Berlin ? aber ´´an der Schönheit kann?s nicht liegen´´, wie Peter Schneider über seine Wahlheimat schreibt. Im Krieg zerstört, durch die Mauer zerrissen, Symbol der deutschen Wiedervereinigung. Eine ewige Baustelle, bewohnt von Arabern, Schwaben, Russen, Italienern ? und sogar von echten Berlinern, die Polatschek heißen und die berühmte Berliner Schnauze spazieren führen. Berliner Autoren fahren S-Bahn, würden ihre Altbauwohnung gern behalten, besuchen Prenzlauer Berg und Prinzenbad, sammeln Stadtmöbel, trotzen den Wildschweinen am Flughafensee und trauen sich sogar nachts nach Neukölln. Nur Bus fahren sie lieber nicht. Mit teils unveröffentlichten Texten von Fatma Aydemir, Jurek Becker, Wolf Biermann, Volker Braun, Jan Peter Bremer, Tanja Dückers, Günter Grass, dem GRIPS-Theater, Annett Gröschner, Durs Grünbein, Katharina Hacker, Christoph Hein, Monika Maron, Thomas Melle, Heiner Müller, Katja Petrowskaja, Tilman Rammstedt, Ingo Schulze, Anke Stelling, Ton Steine Scherben, David Wagner, Christa Wolf und anderen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Im Sommer wieder Fahrrad - Roman
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo die strahlende Lea ist, da ist das Leben – bis sie plötzlich, mit gerade dreißig, schwer erkrankt. Während ihre Freunde Weltreisen planen, aufregende Jobs antreten, heiraten, Kinder kriegen, kreisen ihre eigenen Gedanken um Krankheit und Tod. Als sie fast die Hoffnung verliert, muss Lea an ihre Großmutter Ellis denken. Ellis Heiden war Schauspielerin und Lebenskünstlerin, „eine Frau wie ein Gewürzregal“; lustig, temperamentvoll und furchtlos. In den 1940er Jahren etwa schummelte sie ihren Bräutigam, einen „Halbjuden“; in einer abenteuerlichen Aktion nach Berlin und rettete ihm damit das Leben. Auch die Nachkriegswirren, Mauerfall und Wendezeit meisterte sie mit einer umwerfend unkonventionellen Haltung zum Leben. Die Erinnerung an diese besondere Frau stärkt Lea in einer schweren Zeit den Rücken. Mit leichter Feder, Herz und Humor erzählt Lea Streisand die Geschichte zweier unverwechselbarer, starker Frauen. „Schwierig; dieses Buch zu lesen und sich nicht in diese Frau zu verlieben, für ihre knallharte Herzlichkeit und all den schönen Trotz. Welche Frau, fragen Sie, die Erzählerin oder die Großmutter, über die sie schreibt? Gute Frage. Beide.“ Margarete Stokowski „Sehr nah und unerschrocken blättert Lea Streisand ihre Hauptfiguren auf. Während man mit ihnen wächst, wachsen sie einem ans Herz. Große Themen wie Krieg und Krebs, Theater und das Schreiben: alles handelt letztendlich von der Liebe.“ Kirsten Fuchs Locker und lässig wirbelt Lea Streisand die Geschichte der Autorin als beinahe Sterbender und ihrer Großmutter als beinahe Unsterblicher zu einem Teppich zusammen, auf dem wir Leser fliegen können. Jakob Hein Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000 . Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins . Im Herbst 2016 erschien bei Ullstein ihr erster Roman Im Sommer wieder Fahrrad, außerdem sind Streisands Radiokolumnen im Ullstein Taschenbuch lieferbar: War schön jewesen. Geschichten aus der großen Stadt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot