Angebote zu "Axel" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Geschichte von Axel und Rap
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die späten Achtziger. Noch teilt die Mauer Berlin in Ost und West. Auf der Straße und in den Kreuzberger Jugendclubs hört und tanzt man zu Rap aus New York oder L.A.. An den Wänden markieren die ersten Crews ihre Reviere. Nach US-amerikanischen Vorbild entstehen Gangs. Die 36er in Kreuzberg. Die Black Panther im Wedding oder Spinne 44 in Neukölln. Dann fällt die Mauer. Axel zieht mit seiner Mutter in die Nähe vom Südstern. Axel ist fünfzehn. Der Kiez am Halleschen Ufer wird sein Zuhause. Axel und seine Clique, ein bunter Haufen aus Schwarzen, Arabern, Bulgaren, Russen, Türken, Kurden und Deutschen, allesamt Berliner Kids, zumeist hier geboren und aufgewachsen, sind jetzt als Gang rund um das Hallesche Tor unter dem Namen ICT unterwegs, "It's Crime Time".Axel verliert bei einer Schlägerei mit Nazis fast ein Auge. Fortan ist der "der Deutsche, der ich mit den nazis geprügelt hat". Man hängt rum, spielt Billard, zieht Leute ab, verkauft Drogen, versucht Mädchen zu imponieren und hört die Musik von N.W.A., Tupac und Public Enemy. Zum Repertoire der Gang gehört bald auch das sogenannte "Auto-Bomben". Eine Hand auf die Scheibe, in der anderen ein geklauter Nothammer. Dann nur noch zuschlagen, Handy, Handtasche oder Laptop krallen und auf dem Rad das Weite suchen. Mit den Jahren wird es zu Routine und zur sicheren Einkommensquelle.Mit dem Geld kauft sich Axel seine erste Kamera und fängt an zu filmen. Er hält einfach drauf, wenn die Kumpels vor der Kamera Blödsinn machen. Über den Rapper Harris lernt er die Regisseurin Niki Drakos kennen, bei der er zum ersten Mal an einem Schnittpult sitzt. Gelegentlich assistiert er dem Fotografen Andreas Mühe. Doch das schnelle Geld am Straßenrand winkt weiter. Eines Tages sieht Axel beim Griff nach der Handtasche auf dem Sitz eines am Straßenrand geparkten Wagens, dass der Schlüssel steckt. Er bekommt für den siebzigtausend Euro teuren Wagen zehntausend Euro und verballert die Hälfte davon in der ersten Nacht. Dann stürmt die Poizei seine Wohnung. Doch statt in den Regelvollzug zu wandern, bekommt er eine Festanstellung bei dem Musiklabel Aggro Berlin und wird Teil des Phänomens Deutschrap.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Geschichte von Axel und Rap
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die späten Achtziger. Noch teilt die Mauer Berlin in Ost und West. Auf der Straße und in den Kreuzberger Jugendclubs hört und tanzt man zu Rap aus New York oder L.A.. An den Wänden markieren die ersten Crews ihre Reviere. Nach US-amerikanischen Vorbild entstehen Gangs. Die 36er in Kreuzberg. Die Black Panther im Wedding oder Spinne 44 in Neukölln. Dann fällt die Mauer. Axel zieht mit seiner Mutter in die Nähe vom Südstern. Axel ist fünfzehn. Der Kiez am Halleschen Ufer wird sein Zuhause. Axel und seine Clique, ein bunter Haufen aus Schwarzen, Arabern, Bulgaren, Russen, Türken, Kurden und Deutschen, allesamt Berliner Kids, zumeist hier geboren und aufgewachsen, sind jetzt als Gang rund um das Hallesche Tor unter dem Namen ICT unterwegs, "It's Crime Time".Axel verliert bei einer Schlägerei mit Nazis fast ein Auge. Fortan ist der "der Deutsche, der ich mit den nazis geprügelt hat". Man hängt rum, spielt Billard, zieht Leute ab, verkauft Drogen, versucht Mädchen zu imponieren und hört die Musik von N.W.A., Tupac und Public Enemy. Zum Repertoire der Gang gehört bald auch das sogenannte "Auto-Bomben". Eine Hand auf die Scheibe, in der anderen ein geklauter Nothammer. Dann nur noch zuschlagen, Handy, Handtasche oder Laptop krallen und auf dem Rad das Weite suchen. Mit den Jahren wird es zu Routine und zur sicheren Einkommensquelle.Mit dem Geld kauft sich Axel seine erste Kamera und fängt an zu filmen. Er hält einfach drauf, wenn die Kumpels vor der Kamera Blödsinn machen. Über den Rapper Harris lernt er die Regisseurin Niki Drakos kennen, bei der er zum ersten Mal an einem Schnittpult sitzt. Gelegentlich assistiert er dem Fotografen Andreas Mühe. Doch das schnelle Geld am Straßenrand winkt weiter. Eines Tages sieht Axel beim Griff nach der Handtasche auf dem Sitz eines am Straßenrand geparkten Wagens, dass der Schlüssel steckt. Er bekommt für den siebzigtausend Euro teuren Wagen zehntausend Euro und verballert die Hälfte davon in der ersten Nacht. Dann stürmt die Poizei seine Wohnung. Doch statt in den Regelvollzug zu wandern, bekommt er eine Festanstellung bei dem Musiklabel Aggro Berlin und wird Teil des Phänomens Deutschrap.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Geschichte von Axel und Rap
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die späten Achtziger. Noch teilt die Mauer Berlin in Ost und West. Auf der Straße und in den Kreuzberger Jugendclubs hört und tanzt man zu Rap aus New York oder L.A.. An den Wänden markieren die ersten Crews ihre Reviere. Nach US-amerikanischen Vorbild entstehen Gangs. Die 36er in Kreuzberg. Die Black Panther im Wedding oder Spinne 44 in Neukölln. Dann fällt die Mauer. Axel zieht mit seiner Mutter in die Nähe vom Südstern. Axel ist fünfzehn. Der Kiez am Halleschen Ufer wird sein Zuhause. Axel und seine Clique, ein bunter Haufen aus Schwarzen, Arabern, Bulgaren, Russen, Türken, Kurden und Deutschen, allesamt Berliner Kids, zumeist hier geboren und aufgewachsen, sind jetzt als Gang rund um das Hallesche Tor unter dem Namen ICT unterwegs, "It's Crime Time".Axel verliert bei einer Schlägerei mit Nazis fast ein Auge. Fortan ist der "der Deutsche, der ich mit den nazis geprügelt hat". Man hängt rum, spielt Billard, zieht Leute ab, verkauft Drogen, versucht Mädchen zu imponieren und hört die Musik von N.W.A., Tupac und Public Enemy. Zum Repertoire der Gang gehört bald auch das sogenannte "Auto-Bomben". Eine Hand auf die Scheibe, in der anderen ein geklauter Nothammer. Dann nur noch zuschlagen, Handy, Handtasche oder Laptop krallen und auf dem Rad das Weite suchen. Mit den Jahren wird es zu Routine und zur sicheren Einkommensquelle.Mit dem Geld kauft sich Axel seine erste Kamera und fängt an zu filmen. Er hält einfach drauf, wenn die Kumpels vor der Kamera Blödsinn machen. Über den Rapper Harris lernt er die Regisseurin Niki Drakos kennen, bei der er zum ersten Mal an einem Schnittpult sitzt. Gelegentlich assistiert er dem Fotografen Andreas Mühe. Doch das schnelle Geld am Straßenrand winkt weiter. Eines Tages sieht Axel beim Griff nach der Handtasche auf dem Sitz eines am Straßenrand geparkten Wagens, dass der Schlüssel steckt. Er bekommt für den siebzigtausend Euro teuren Wagen zehntausend Euro und verballert die Hälfte davon in der ersten Nacht. Dann stürmt die Poizei seine Wohnung. Doch statt in den Regelvollzug zu wandern, bekommt er eine Festanstellung bei dem Musiklabel Aggro Berlin und wird Teil des Phänomens Deutschrap.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Geschichte von Axel und Rap
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die späten Achtziger. Noch teilt die Mauer Berlin in Ost und West. Auf der Straße und in den Kreuzberger Jugendclubs hört und tanzt man zu Rap aus New York oder L.A.. An den Wänden markieren die ersten Crews ihre Reviere. Nach US-amerikanischen Vorbild entstehen Gangs. Die 36er in Kreuzberg. Die Black Panther im Wedding oder Spinne 44 in Neukölln. Dann fällt die Mauer. Axel zieht mit seiner Mutter in die Nähe vom Südstern. Axel ist fünfzehn. Der Kiez am Halleschen Ufer wird sein Zuhause. Axel und seine Clique, ein bunter Haufen aus Schwarzen, Arabern, Bulgaren, Russen, Türken, Kurden und Deutschen, allesamt Berliner Kids, zumeist hier geboren und aufgewachsen, sind jetzt als Gang rund um das Hallesche Tor unter dem Namen ICT unterwegs, "It's Crime Time".Axel verliert bei einer Schlägerei mit Nazis fast ein Auge. Fortan ist der "der Deutsche, der ich mit den nazis geprügelt hat". Man hängt rum, spielt Billard, zieht Leute ab, verkauft Drogen, versucht Mädchen zu imponieren und hört die Musik von N.W.A., Tupac und Public Enemy. Zum Repertoire der Gang gehört bald auch das sogenannte "Auto-Bomben". Eine Hand auf die Scheibe, in der anderen ein geklauter Nothammer. Dann nur noch zuschlagen, Handy, Handtasche oder Laptop krallen und auf dem Rad das Weite suchen. Mit den Jahren wird es zu Routine und zur sicheren Einkommensquelle.Mit dem Geld kauft sich Axel seine erste Kamera und fängt an zu filmen. Er hält einfach drauf, wenn die Kumpels vor der Kamera Blödsinn machen. Über den Rapper Harris lernt er die Regisseurin Niki Drakos kennen, bei der er zum ersten Mal an einem Schnittpult sitzt. Gelegentlich assistiert er dem Fotografen Andreas Mühe. Doch das schnelle Geld am Straßenrand winkt weiter. Eines Tages sieht Axel beim Griff nach der Handtasche auf dem Sitz eines am Straßenrand geparkten Wagens, dass der Schlüssel steckt. Er bekommt für den siebzigtausend Euro teuren Wagen zehntausend Euro und verballert die Hälfte davon in der ersten Nacht. Dann stürmt die Poizei seine Wohnung. Doch statt in den Regelvollzug zu wandern, bekommt er eine Festanstellung bei dem Musiklabel Aggro Berlin und wird Teil des Phänomens Deutschrap.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Krömer - Die Internationale Show 1. Staffel
11,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Krömer ist wieder da! Unglaublich, was der Mann aus Neukölln alles kann: sinnentleerte Gespräche führen auf hohem Niveau, unverschämt irgendwo Reinplatzen oder auch einfach mal bloß in die Luft Gucken. Dieser Komiker hat in der deutschen Fernsehunterhaltung Maßstäbe gesetzt. Der preisgekrönte Kurt Krömer (Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Comedypreis, Deutscher Kleinkunstpreis) ist ein Talkmaster mit feinem Gespür für die Verletzlichkeit seiner Gesprächspartner. Krömer über Krömer: 'Ich trete auf die Füße, nicht zwischen die Beine!' Denn er ist ein Unschuldslamm, ein Hänschenklein, das in die Welt hinauszieht, ein letzter Gerechter, der unsere schöne Heimat auf die Probe stellt. Doch, die Welt liebt ihn nicht immer so, wie er sich das kleinkrömermäßig denkt. Schockierende Dokumentaraufnahmen belegen das. Überall spielt man ihm übel mit (z.B. beim Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowski, beim Zahnarzt, beim Finanzamt, bei der Berliner Stadtreinigung), aber Krömer wär nicht Krömer, wenn er diese Probleme nicht mit seinem unwiderstehlichen großmäuligen Charme lösen würde. Bei der Verarbeitung seiner Traumata helfen KRÖMER außerdem so kompetente Studiogäste wie Klaus Wowereit, Renate Künast, Matthias Schweighöfer, Christian Anders, Thea Dorn und viele andere. Episoden: Disc 1: 01 Klaus Wowereit und Christian Anders 02 Gedeon Burkhard und Prof. Dr. Gerd Schnack 03 Renate Künast und Wir sind Helden 04 Hans Wall und Ich & Ich Disc 2: 05 Lilo Wanders und Matthias Schweighöfer 06 Oliver Welke und Anna Maria Mühe 07 Christine Westermann und Frank Matthée 08 Walter Momper und Michaela Schaffrath Disc 3: 09 Prof. Hademar Bankhofer und Axel Prahl 10 Thea Dorn und Jan Fedder

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Krömer - Die Internationale Show 1. Staffel
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Krömer ist wieder da! Unglaublich, was der Mann aus Neukölln alles kann: sinnentleerte Gespräche führen auf hohem Niveau, unverschämt irgendwo Reinplatzen oder auch einfach mal bloss in die Luft Gucken. Dieser Komiker hat in der deutschen Fernsehunterhaltung Massstäbe gesetzt. Der preisgekrönte Kurt Krömer (Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Comedypreis, Deutscher Kleinkunstpreis) ist ein Talkmaster mit feinem Gespür für die Verletzlichkeit seiner Gesprächspartner. Krömer über Krömer: 'Ich trete auf die Füsse, nicht zwischen die Beine!' Denn er ist ein Unschuldslamm, ein Hänschenklein, das in die Welt hinauszieht, ein letzter Gerechter, der unsere schöne Heimat auf die Probe stellt. Doch, die Welt liebt ihn nicht immer so, wie er sich das kleinkrömermässig denkt. Schockierende Dokumentaraufnahmen belegen das. Überall spielt man ihm übel mit (z.B. beim Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowski, beim Zahnarzt, beim Finanzamt, bei der Berliner Stadtreinigung), aber Krömer wär nicht Krömer, wenn er diese Probleme nicht mit seinem unwiderstehlichen grossmäuligen Charme lösen würde. Bei der Verarbeitung seiner Traumata helfen KRÖMER ausserdem so kompetente Studiogäste wie Klaus Wowereit, Renate Künast, Matthias Schweighöfer, Christian Anders, Thea Dorn und viele andere. Episoden: Disc 1: 01 Klaus Wowereit und Christian Anders 02 Gedeon Burkhard und Prof. Dr. Gerd Schnack 03 Renate Künast und Wir sind Helden 04 Hans Wall und Ich & Ich Disc 2: 05 Lilo Wanders und Matthias Schweighöfer 06 Oliver Welke und Anna Maria Mühe 07 Christine Westermann und Frank Matthée 08 Walter Momper und Michaela Schaffrath Disc 3: 09 Prof. Hademar Bankhofer und Axel Prahl 10 Thea Dorn und Jan Fedder

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot